Holistic Logo Home Was ist Psych-K Bewusstsein Sitzungen Über mich Referenzen Kontakt Neuigkeiten Q & A

Haustiere

Als lebendes fühlendes Wesen können auch unsere Haustiere wie z.B. Hunde von Ängsten und Schockzuständen und Stress betroffen sein. Das äußert sich meist in der plötzlichen Weigerung des Tieres bestimmte Dinge zu tun oder zu lassen.

Beispiele: Der Hund weigert sich Treppen zu steigen, in den Kofferraum zu springen, mit im Auto zu fahren, allein zu Hause zu bleiben, zerstört plötzlich Möbel, Teppiche oder ähnliches. Das kann im gemeinsamen Leben mit einem Tier sehr einschränkend und belastend sein.

Psych-K hilft hier durch bestimmte Methoden Ängste oder Traumata aufzulösen, zu harmonisieren oder zu löschen.

Fallbeispiel Haustiere

Ein Vierbeiniger Klient weigerte sich vehement abwärts führende Treppen im Haus zu passieren. Aufsteigende Treppen waren kein Problem, nur konnte er ohne Hilfe nicht mehr herunter, oder musste sogar getragen werden. Bei einem Golden Retriever kein leichtes Unterfangen. Das ängstliche Verhalten des Hundes stellte mit der Zeit ein Problem für die ganze Familie da.

Nach einigen Tests (Psych-K Stellvertreter Methode) stellte sich heraus das der Hund eine auf Angst und Vermeidung basierende negative, mit Schmerz verbundene Erfahrung beim Passieren von abwärts führenden Treppen gemacht hatte.

Die Angst konnte mit Psych-K beseitigt werden. Der Hund begann danach erst zaghaft mit menschlicher Motivation, und dann sogar allein und immer selbstverständlicher auch abwärts führende Treppen zu überwinden.